Infektionsgeschehen in NRW

© Private Universität Witten/Herdecke, mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. Ralph Brinks

Die Abbildung zeigt die Altersverteilung von Sars-CoV-2-Infektionen im Verlauf der COVID-19-Pandemie. Während in der ersten Welle (bis April/Mai 2020) vornehmlich Erwachsene betroffen waren, wurden in der zweiten Welle (ab August 2020) die meisten Sars-CoV-2 Meldungen in den Altersgruppen der jungen Erwachsen und der über 80-Jährigen verzeichnet. Ab der dritten Welle zeigt sich die Wirkungen der Sars-CoV-2-Impfung: Die Meldeinzidenzen in der Gruppe der über 60-Jährigen ging deutlich zurück. Zu Beginn der vierten Welle waren die Meldeinzidenzen bei Kindern und Jugendlichen am höchsten (November/Dezember 2022). Das Auftreten der Omikron-Variante zeigt sich ab Januar 2022 durch eine deutliche Zunahme der SARS-CoV-2 Inzidenzen in allen Alterklassen.