VIRAL Impfstudie

Obwohl die Verfügbarkeit von Impfungen gegen SARS-CoV-2 ein wesentlicher Meilenstein in der Bekämpfung der Corona-Pandemie ist, bleiben viele Fragen offen. Verschiedene Impfstoffe wurden zweimal und mehr verabreicht. Ob weitere Booster-Impfungen erforderlich sein werden, wird aktuell diskutiert und muss durch longitudinale Untersuchungen der Impfimmunität von Geimpften aufwendig untersucht werden.

Unsere VIRAL Netzwerkpartner*innen des Universitätsklinikums Essen haben ein einzigartiges Kollektiv mit ca. 2.500 Mitarbeiter*innen der Universitätsmedizin Essen etabliert, auf dessen Grundlage viele Fragestellungen um die Impfung gegen COVID-19 präzise untersucht werden können.

So liegen Bioproben (u.a. Blut-, Serum-, DNA- und RNA-Proben) von ca. 2.500 Mitarbeiter*innen nach Erst- und Zweitimpfung vor. Viele der Proband*innen haben mittlerweile bereits eine oder zwei Booster-Impfungen erhalten. In dieser einzigartigen longitudinalen Studie werden im Rahmen der VIRAL die Proband*innen weiterverfolgt, um Effekte der (Booster-)Impfungen und deren Schutzwirkung darstellen zu können.

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gern an

Dr. Martha Paluschinski
Martha.Paluschinski@med.uni-duesseldorf.de

Dr. Lara Walotka
Lara.Walotka@med.uni-duesseldorf.de

oder nutzen Sie unser

Die umfangreiche Bioprobensammlung der Essener Impfstudie, erlaubt zusätzlich auch funktionelle Untersuchungen von Zellen des Immunsystems, sowie Analysen genetischer Varianten. Mit ihrer einzigartigen Probenbank und detaillierten Datensammlung ermöglicht es die Impfstudie daher, sehr kurzfristig Forschungsfragen zu untersuchen, die wichtig für das Management der andauernden Pandemie und die Optimierung der Impfstrategie sind. Die Fragestellungen der Essener ASR-CK sind dabei insbesondere Studie:

  • Wie hoch sind die Antikörpertiter vor bzw. nach Erst-, Zweit- oder Booster-Impfungen?
  • Welche Antikörpertiter schützten vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 bzw. bei welchem Titer besteht die Gefahr eines Impfdurchbruchs (Infektion trotz erfolgter Impfung)?
  • Welche Korrelation besteht zwischen dem Antikörpertiter und der zellulären Immunantwort?
  • Wie ist die Korrelation zwischen bindenden Antikörpern und der Neutralisation verschiedener Virusvarianten von SARS-CoV-2?

Das Land NRW fördert diese wichtige Studie mit einer Summe in Höhe von 348.000€. Zur feierlichen Übergabe des Bewilligungsbescheids besuchte die Ministerin für Kultur und Wissenschaft, Frau Isabel Pfeiffer-Poensgen, am 13. April 2022 die Geschäftsstelle von VIRAL an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Die VIRAL Impfstudie wird vom Institut für Pharmakogenetik an der Universität Duisburg-Essen von Prof. Winfried Siffert und Frau Dr. Birte Möhlendick geleitet. Mehr Informationen zur Impfstudie finden Sie auch auf der Institutsseite der Essener Kolleg*innen.

Aktuelle Pressemeldungen zur VIRAL Impfstudie:
Uni Duisburg-Essen: Guter Schutz durch Covid-Impfung
Forscher finden mögliche Ursachen für Impfdurchbrüche
Wie gut schützen die Impfungen – Land NRW fördert Studie zur Impfimmunität

Erschienen Publikationen zur Essener Impfstudie:

  1. Birte Möhlendick, Kristina Schönfelder, Christoph Zacher, Carina Elsner, Hana Rohn, Margarethe J. Konik, Laura Thümmler, Vera Rebmann, Monika Lindemann, Karl-Heinz Jöckel, Winfried Siffer (2022): The GNB3 c.825C>T (rs5443) polymorphism and protection against fatal outcome of corona virus disease 2019 (COVID-19).
  2. Birte Möhlendick, Ieva Čiučiulkaitė, Carina Elsner, Olympia E. Anastasiou, Mirko Trilling, Bernd Wagner, Denise Zwanziger, Karl-Heinz Jöckel, Ulf Dittmer, Winfried Siffert (2022): Individuals With Weaker Antibody Responses After Booster Immunization Are Prone to Omicron Breakthrough Infections.
  3. Kristina Schönfelder, Katharina Breuckmann, Carina Elsner, Ulf Dittmer, David Fistera, Frank Herbstreit, Joachim Risse, Karsten Schmidt, Sivagurunathan Sutharsan, Christian Taube, Karl-Heinz Jöckel, Winfried Siffert, Andreas Kribben, BirteMöhlendick (2021): The influence of IFITM3 polymorphisms on susceptibility to SARS-CoV-2 infection and severity of COVID-19.
  4. Kristina Schönfelder, Katharina Breuckmann, Carina Elsner, Ulf Dittmer, David Fistera, Frank Herbstreit, Joachim Risse, Karsten Schmidt, Sivagurunathan Sutharsan, Christian Taube, Karl-Heinz Jöckel, Winfried Siffert, Andreas Kribben, Birte Möhlendick (2021). Transmembrane serine protease 2 Polymorphisms and Susceptibility to Severe Acute Respiratory Syndrome Coronavirus Type 2 Infection: A German Case-Control Study.
  5. Birte Möhlendick, Kristina Schönfelder, Katharina Breuckmann, Carina Elsner, Nina Babel, Paul Balfanz, Edgar Dahl, Michael Dreher, David Fistera, Frank Herbstreit, Bodo Hölzer, Michael Koch, Matthias Kohnle, Nikolaus Marx, Joachim Risse, Karsten Schmidt, Sarah Skrzypczyk, Sivagurunathan Sutharsan, Christian Taube, Timm H. Westhoff, Karl-Heinz Jöckel, Ulf Dittmer, Winfried Siffert, Andreas Kribben (2021): ACE2 polymorphism and susceptibility for SARS-CoV-2 infection and severity of COVID-19.